Einführung in Gebärdensprache

| Amt 40-603 News

Die Volkshochschule bietet interessierten Hörenden das Erlernen der Deutschen Gebärdensprache.

Wer im privaten oder beruflichen Umfeld mit Gehörlosen zu tun hat, weiß: Gehörlos ist nicht sprachlos, denn die Kommunikation Gehörloser ist die Gebärdensprache. Bei der Gebärdensprache handelt es sich um eine lautlose Sprache mit eigener Grammatik, eigenen Sprichwörtern und sogar eigenen Dialekten.

Die Volkshochschule (VHS) bietet allen interessierten Hörenden das Erlernen der Deutschen Gebärdensprache auf drei verschiedenen Niveaustufen an, wobei der Unterricht jeweils von gehörlosen Lehrpersonen geleitet wird.

Neben dem regulären Kursprogramm bietet die VHS aktuell das Kompaktseminar "Einführung in die Deutsche Gebärdensprache" an. Gelernt wird von Montag bis Freitag, 21. bis 25. September, täglich von 9 bis 15.45 Uhr. Hörende, die in irgendeiner Form mit Gehörlosen zu tun haben, lernen hier die Grundlagen der lautlosen Kommunikation kennen, angefangen mit dem Fingeralphabet und der Körpersprache bis hin zu Mimik- und leichten Dialogübungen. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Die Veranstaltung, die auch als Bildungsurlaub nach dem Arbeitnehmerweiterbildungsgesetz NRW anerkannt ist, findet in der VHS am Hauptbahnhof, Bertha-von-Suttner-Platz 1, Raum 2.22, statt.