(Vortrag) Hongkong und Macau: Der Westen im Fernen Osten


Veranstaltungsnummer: X070012
Status: frei
Coronabedingt derzeit keine Anmeldung möglich

Hongkong und Macau waren bis Ende des 20. Jahrhunderts britische bzw. portugiesische Kolonien im Süden Chinas. Die westliche Vorherrschaft führte zu einer wirtschaftlichen Dynamik, die viele Flüchtlinge und Einwanderer anzog. Zuletzt stand die Protestbewegung gegen den zunehmenden Einfluss des Regimes aus Peking im Fokus der internationalen Medien. Macau entwickelte sich zum internationalen Glücksspielzentrum, das heute immer weiter ausgebaut wird - und das um eine Altstadt mit portugiesischer Kolonialarchitektur.


Legende:    freie Plätze frei    fast belegt fast belegt    voll belegt voll / Warteliste   beendet beendet   

Organisatorische Angaben

Beginn 15.09.2021 - 19:30 Uhr bis 21:00 Uhr
Dauer 1 Termin, Beginn: Mittwoch
Alle einzelnen Termine
Leitung Dr. Stefan Roggenbuck
Ort VHS am Hbf., Saal 1
Gruppengröße mindestens 15 Teilnehmende
Veranstaltungsart Vortrag,Diskussion
Entgelt
gebührenfrei
Anmelden

Terminübersicht (1 Termin)

Datum Beginn Ende Ort
Mi. 15.09.2021 19:30 21:00 Bertha-von-Suttner-Platz 1, Saal 1, VHS am Hauptbahnhof
Download der Veranstaltungstermine Anmelden Seite drucken
  • Dr. Katharina Berndt
    0211 89-94168
    Raum 5.31

    E-Mail
  • Allgemeine Auskunft und Informationen
    0211 89-94150

    E-Mail