(Seminar) *Inneres Kind* - Die Welt der Dreiecksbeziehungen


Veranstaltungsnummer: V711028
Status: frei
Bitte Kursinfo beachten

In der ersten Beziehungs-Konstellation innerhalb der Kernfamilie von „Vater–Mutter–Kind“ kann das Kind, das wir einst waren, vielfältige belastende und verletzende Liebes-Erfahrungen gemacht haben. Wichtige Rollen spielen auch Großeltern und Geschwister. Wir werden besonders die „frühen Liebes-Dreiecke“ beleuchten, die ihre Schatten in spätere erwachsene Begegnungs- und Beziehungs- situationen werfen. Die engen Bündnisse von Zweien „gegen“ einen entfernteren oder abgewiesenen Dritten können vielfältige Formen annehmen. Vielleicht ist das Geschehen sehr subtil abgelaufen und heute noch unbewusst. So findet sich der Erwachsene z.B. auf geheimnisvolle Weise in immer wiederkehrende „Dreiecks-Beziehungen“ verwickelt und vermag nicht, sich aus diesem Spuk zu befreien.
Wir erfahren an diesem Abend, wie es gelingen kann, aus dem Dunkel von Liebes-Drama-Dreiecken mit den häufig schon ererbten Rollenspielen herauszuwachsen, damit aus dem „Brauchen“ endlich Liebe werden kann.


Legende:    freie Plätze frei    fast belegt fast belegt    voll belegt voll / Warteliste   beendet beendet   

Organisatorische Angaben

Beginn 10.11.2020 - 18:40 Uhr bis 21:40 Uhr
Dauer 1 Termin, Beginn: Dienstag
Alle einzelnen Termine
Leitung Astrid Kuglin
Ort VHS am Hbf., Raum 2.15
Gruppengröße mindestens 8 Teilnehmende
Veranstaltungsart Seminar
Entgelt
EUR 19,00, ermäßigt: 15,20 / 9,50
Ermäßigungsvoraussetzungen
Anmelden

Terminübersicht (1 Termin)

Datum Beginn Ende Ort
Di. 10.11.2020 18:40 21:40 Bertha-von-Suttner-Platz 1, Raum 2.15, VHS am Hauptbahnhof
Download der Veranstaltungstermine Anmelden Seite drucken