(Vortrag) Mit Hochgeschwindigkeit in die Zukunft - China macht Tempo auf der Schiene


Veranstaltungsnummer: A070052
Status: beendet
Bitte Kursinfo beachten

Im Jahr 2008 eröffnete China die erste Schnellzugstrecke zwischen Peking und Tianjin und läutete damit ein neues Zeitalter im Land der Mitte ein. Heute ist das Streckennetz für Hochgeschwindigkeitszüge mit etwa 40.000 Kilometer das längste der Welt. Und es wächst rasant weiter.
Doch China macht nicht nur Tempo beim Streckenausbau, sondern auch bei der Entwicklung der Zug-Technologie. Denn während zu Beginn noch internationale Hersteller wie Siemens und Alstom die Triebzüge lieferten, baut China das Rollmaterial mittlerweile selbst. Das chinesische Staatsunternehmen CRRC (China Railway Rolling Stock Corporation) ist Weltmarktführer für Schienenfahrzeuge und drängt inzwischen auch in den europäischen Markt. Die neueste Entwicklung: Eine Magnetschwebebahn, die 600 km/h und schneller fahren soll.


Legende:    freie Plätze frei    fast belegt fast belegt    voll belegt voll / Warteliste   beendet beendet   

Organisatorische Angaben

Beginn 20.10.2022 - 19:30 Uhr bis 21:00 Uhr
Dauer 1 Termin, Beginn: Donnerstag
Alle einzelnen Termine
Leitung Tobias Witte
Ort Mecumstraße 10, Vortragssaal Raum 2.08, VHS
Gruppengröße mindestens 15 Teilnehmende
Veranstaltungsart Vortrag,Diskussion
Entgelt
gebührenfrei
Anmelden

Terminübersicht (1 Termin)

Datum Beginn Ende Ort
Do. 20.10.2022 19:30 21:00 Mecumstraße 10, Vortragssaal Raum 2.08, VHS
Download der Veranstaltungstermine Anmelden Seite drucken
  • Auskunft und Information

    0211 89-94150

    E-Mail
  • Heike Bader
    0211 89-93400
    Raum 6.14

    E-Mail
  • Michael Pottgießer
    0211 89-23669
    Raum 6.06

    E-Mail